weitere Länder Visum Tracking Reiseversicherung
Aktuell

Alle News …weiter

Verzögerung bei Bearbeitung von Visaanträgen ...weiter
Kurzübersicht russische Feiertage 2017 ...weiter
Russland schafft 72-Stunden-Visum ab ...weiter
Öffnungszeiten Russische Botschaft und Konsulate ...weiter
Dienstleisterwechsel führt zu Änderungen bei der Visa-Bearbeitung ...weiter

Kulturelles Visum für Russland jetzt beantragen

Kulturelles Visum für Russland

Warum ein kulturelles Visum für Russland beantragen?


Ein nicht geringer Anteil an Reisenden besucht Russland, um dort kulturell tätig zu werden. Wenn Ihre Beweggründe für eine Reise nach Russland kultureller Natur sind, beantragen Sie am besten ein Kulturelles Visum Russland.

Arten der Visa

1/2-maliges Visa

Das 1-malige, das 2-malige und das mehrmalige Visum ermöglicht Ihnen einen Aufenthalt in der russischen Föderation von maximal 90 Tagen.

  • Mit dem 2-maligem Visum können Sie das Land verlassen, um in ein Nachbarland zu reisen. Anschließend können Sie wieder zurück nach Russland reisen.
  • Beim mehrmaligen Visum können Sie das Land binnen 90 Tagen nach Belieben verlassen, um im Anschluss wieder einzureisen.






Benötigte Unterlagen

Reisepass
  • im Original
  • 6 Monate gültig
  • zwei leere Seiten
  • Passfoto
  • farbiges Passbild
  • biometrisch
  • nicht älter als 2 Jahre
  • im Format 3,5×4,5
  • Auslandskrankenversicherung
    Rückkehrwilligkeit
    Meldebestätigung
  • für Nicht-EU-Bürger
  • Kopie
  • Einladung
    Ausbürgerungsbescheid
  • für ehemalige russische Staatsbürger

  • Sie haben noch Fragen?

    Was ist ein kulturelles Visum für Russland ?

    Ein kulturelles ist eine in einen Pass eingefügte Bestätigung des russischen Ministeriums oder der russischen Botschaft. Jene Bestätigung erlaubt es Ihnen, in die russische Föderation zu reisen, kulturellen Zwecken nachzugehen.

    Wann benötige ich ein Kulturvisum

    Wenn Sie nach Russland Reisen, um dort einer kulturellen Tätigkeit nachzugehen, benötigen Sie ein spezielles Visum für Ihren Besuch. Unter kulturellen Tätigkeiten sind Messearbeiten aber auch Sport- und Kunstveranstaltungen zu verstehen.

    Wer braucht ein Visum für kulturelle Zwecke?

    Das Visum für kulturelle Zwecke benötigen Deutsche Staatsbürger, EU-Bürger und Bürger anderer Staaten Das Visum sollte vor Antritt der Reise beantragt werden. Eine Liste aller visapflichtigen Länder, finden Sie HIER

    Wo kann ich ein Visum beantragen?

    Es steht Ihnen frei, ein Visum direkt beim der russischen Konsularabteilung zu beantragen oder aber das Visum über eine Visaagentur zu beziehen.

    Worauf sollte ich bei der Beantragung eines Visums achten?

    Wenn Sie ein kulturelles Visum für die russische Föderation beantragen, sollten Sie darauf achten, dass Ihnen die gewünschten Unterlagen vorliegen. Außerdem sollte der Visaantrag korrekt und vollständig ausgefüllt werden. Achten Sie zudem darauf, dass in Besitz einer gültigen Einladung sind.

    Welche Unterlagen benötige ich für ein Touristenvisum?

    Wenn Sie eine Reise antreten, die einem kulturellen Zweck untersteht, benötigen Sie diverse Unterlagen, damit Ihnen das entsprechene Visum ausgestellt wird. Zu den Unterlagen zählen neben dem obligatorischen Reisepass und dem Passfoto, ein digitaler Visaantrag, eine Bescheinigung der Rückkehrwilligkeit, eine Auslandskrankenversicherung und eine Einladung. Nicht-EU-Bürger benötigen zudem eine Meldebescheidung.

    Damit Ihnen ein Kulturvisum ausgestellt wird, wünscht die russische Botschaft einen Visaantrag zu sehen. Visaanträge werden nur in einer digitalen Form akzeptiert. Zudem sollten die Anträge korrekt, also vollständig, ausgefüllt werden. Andernfalls kann es passieren, dass Ihr Visaantrag nicht akzeptiert wird. Wenn Ihnen der Visaantrag in Papierform vorliegt, können Sie diesen selber digitalisieren oder uns die Arbeit überlassen.

    Die Größe des Passfotos, das den Unterlagen beizulegen ist, sollte 3,5 X 4,5 cm betragen. Achten Sie bitte drauf, dass das Passfoto original und nicht älter als zwei Jahre alt ist. Außerdem sollten Sie auf dem Foto erkennbar abgebildet sein. Kopfbedeckungen und Sonnenbrillen sind hier zu vermeiden.

    Wenn Sie nach Russland reisen, dürfen Sie Ihren Reisepass nicht vergessen. Sollte es an den Grenzen zu Kontrollen kommen, ist es wichtig, dass Sie den Visastempel in Ihrem Pass vorzeigen können. Den Reisepass erhalten Sie von der russischen Botschaft, wenn Sie Ihren Pass gemeinsam mit weiteren Unterlagen eingereicht haben. Achten Sie bitte darauf, dass der Reisepass mindesten 6 Monate gültig sein und zwei leere Seiten beinhalten sollte.

    Russlandreisende benötigen seid März 2013 eine Reiserückkehrbescheinigung. Jene enthält Angaben über Ihr Einkommen. Arbeiter und Angestellte benötigen einen Kontoauszug aus dem die Lohnzahlung hervorgeht, Selbstständige einen Bestätigung Ihres festen Einkommens. Auch Rentner, Studenten, Hausfrauen und Arbeitslose müssen Angaben über Ihr Einkommen machen. Sollten Sie sich weigern, diese Angaben zu machen, ist das kein Problem. Wir können Ihnen die Bedingung ausstellen und haften somit für Sie.

    Damit Sie in der Russischen Föderation versichert sind, wünscht die Botschaft einen Auslandskrankenversicherung zu sehen. Diese ist ebenfalls Grundvoraussetzung, um Visa zu erhalten. Wir haben für Sie alle Versicherungen gelistet, die seitens der Botschaft akzeptiert werden. Sollten Sie eine andere Auslandskrankenversicherung haben, können Sie in wenigen Minuten über uns eine neue abschließen.

    Damit Ihnen ein Visum für kulturelle Zwecke ausgestellt wird, benötigen Sie eine Einladung. Diese wird Ihnen von der russischen Organisation ausgestellt, die Sie einlädt.

    Woher bekomme ich eine Einladung für das Visum?

    Eine Einladung, auch Visa Support Letter oder Voucher genannt, ist Grundvoraussetzung , damit Ihnen das Kulturvisum ausgestellt wird. Eine Einladung sollten Sie bei Beantragung des Visums stets dabei haben. Wenn Sie für eine staatlich anerkannte Organisation in Russland arbeiten, kann diese Ihnen die Einladung ausstellen. Wenn Sie für eine private Organisation tätig sind, kann diese die Einladung bei den zuständigen Ministerien (FMS-Behörde) für Sie beantragen.

    Was gilt es beim Visum für Kinder zu beachten?

    Beim Visum für Kinder sollten Sie darauf achten, dass das Foto im Kinderreisepass nicht älter als 6 Monate ist.

    Wie viel kostet ein Kulturvisum?

    Der Preis des Visums richtet sich nach der Art des Visums. Sie können ein 1- , 2- oder mehrfaches Visum bestellen.

    Für das Kulturvisum für 30 Tage Aufenthalt zahlen Sie bei einer Bearbeitungszeit von 15 Werktagen 35 €. Beachten Sie bitte, dass sich die Gültigkeit des Visums immer nach der Einladung richtet. Dieser Preis umfasst die Konsulatgebühren und unseren Visaservice.

    Weiter Preise können Sie HIER einsehen.

    Wie beantrage ich ein Expressvisum?

    Wenn Sie ein Expressvisum beantragen, wird Ihr Visum in wenigen Stunden bearbeitet und Ihnen umgehend zurückgesendet. Sollten die Unterlagen noch vor 8.00 Uhr einreichen, senden wir Ihnen das Visum am selben Tag zurück. Alternativ können Sie den ICE-Kurier nutzen. So können Sie Ihr Visum noch am selben Tag am Bahnhof abholen.

    Ein Eilservice, über den Sie Ihre Unterlagen an uns versenden können, ist GO! EXPRESS & LOGISTICS Auf dem Umschlag können Sie unter -Besondere Einweisungen- den Begriff "Briefkastenservice" angeben, damit Ihre Unterlagen in jedem Fall vor 8 Uhr morgens bei uns abgegeben werden.

    Worauf soll ich bei Einreise achten ?

    Wenn Sie sich länger als 7 Tage in Russland aufhalten, sollten Sie sich 3 Tage nach Übertretung der Landesgrenzen bei den zuständigen Behörden in Russland registrieren lassen. Die Registrierung bei einem Kulturvisum übernimmt die Organisation oder der Russische Veranstalter, der sie eingeladen hat.

    Weshalb sollen ich ein Visum über König Tours beantragen ?

    Wenn Sie Ihr Visum bei König Tours beantragen, beauftragen Sie Experten, die sich mit den komplexen und stetig wechselnden Visavorschriften auskennen. Sie sparen sich also nicht nur mühselige Behördengänge, sondern zudem viel Mühle, sich in die Thematik einzuarbeiten.